112

Ihre Notrufhotline

feuerwehrsignet loewe

Logo Landkreis Tuttlingen

Logo Land Baden-Württemberg

Freigabe der Straße nach Gosheim ist kaum vor Anfang kommender Woche möglich. Gosheim/Denkingen / al Seit Mittwochmorgen sind die Bagger beim Erdrutsch an der Straße zwischen Denkingen und Gosheim – Der L 433 – nun im Einsatz.

Nach Angaben von Straßenmeister Dieter Fehrenbacher sind es etwa 1000 Kubikmeter Material, die abgegraben und weggefahren werden müssen. Zunächst kommt es als Rückfuhr für die Schotterfahrzeuge in den Steinbruch nach Horgen und danach auf die Erddeponie nach Aldingen.

Bereits am Montag war ein Geologe vor Ort, um über die Maßnahmen gemeinsam mit der Straßenmeisterei zu entscheiden. Eine notwendige und endgültige Hangbefestigung könne erst im Frühjahr oder Sommer gemacht werden, war die Meinung von Straßenmeister Fehrenbacher. Dies müsse jedoch mit Beton und tiefgründig gemacht werden und nicht mit einer Gabionenmauer wie bisher. Nach seiner Aussage ist dies auch die Meinung des Geologen.

Auf die Frage eines Vollausbaus der Landstraße 433 von Denkingen bis Gosheim meinte Gosheims Bürgermeister Bernd Haller, dies sei unrealistisch. „Wir sind froh, wenn der dreispurige Ausbau von Denkingen her bis zur Gemarkungsgrenze einmal realisiert wird.“ Haller bedauerte, dass der Heuberg wegen der Sperrung der Straße nach Wilflingen jetzt nur noch über Schömberg oder Böttingen angefahren werden kann.

Wegen der unsicheren Wetterlage und weiterer unvorhersehbarer Maßnahmen ist kaum mit einer Freigabe bis zum Wochenende zu rechnen, war die klare Aussage von Straßenmeister Dieter Fehrenbacher. Er hofft jedoch, dass die Arbeiten am Montag oder Dienstag – Anfang der kommenden Woche - fertig sind und die Straße wieder geöffnet werden kann.

„Die Waldarbeiter der Gemeinde Gosheim haben gleich am Montag mit dem Fällen der Bäume begonnen und wir von der Firma Walter machen die Fahrbahn für die Baufahrzeuge frei“, hatte Walter Honer von der Firma Walter am Dienstag gesagt. Doch das Wetter machte am Ende den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Der am Dienstagnachmittag einsetzende Schneefall behinderte die Anfahrt von Bagger und Schotterfahrzeugen, die eine extra Trasse auf der Fahrbahn anbringen mussten.

Quelle: www.schwaebische.de (Erschienen 06.02.2013, 14:33 Uhr)

Kontaktieren Sie uns

Damit die Karte geladen wird, müssen Sie das Cookie für Google Maps aktivieren. Hierzu bitte unten Links auf den blauen Button mit dem Fingerabdruck klicken und unter dem Punkt "Funktional" - "Google Maps" aktivieren.

Sie haben Fragen?

* Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung


captcha
Powered by BreezingForms