112

Ihre Notrufhotline

feuerwehrsignet loewe

Logo Landkreis Tuttlingen

Logo Land Baden-Württemberg

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Denkingen am 27-01-2007 im Gasthaus "Krone"

Bei der Hauptversammlung hat sich ein Generationswechsel in der Führungsspitze vollzogen. Der neue Kommandant heißt Peter Fetzer. Der bisherige Kommandant Ludwig Schnee blickte auf das vergangene Jahr zurück.

In seinem letzten Bericht schaute Ludwig Schnee auf insgesamt zehn Einsätze zurück. Immer mehr Hilfeleistungen werden zu Aufgaben der Wehr. So erforderten Wespen gleich drei Einsätze. Zu den Aufgaben der Feuerwehr gehörte es, Dächer von Schnee zu räumen, Ölspuren zu beseitigen, Türen zu öffnen, eingeschlossene Personen zu retten und Hilfe bei Verkehrsunfällen zu leisten. Zu den Einsätzen gehörte auch, den Kleinbrand eines Bauwagens zu bekämpfen.

Bei der Überlandhilfe nach dem schweren Hagel in Trossingen habe die Wehr gezeigt, was in ihr stecke. 18 reguläre Übungsabende, 14 Sicherheitsdienste, sechs Arbeitseinsätze und insgesamt 29 sonstige Termine bewältigte die 33 Mann starke Wehr, war der Statistik zu entnehmen. Diese Ausführungen wurden durch den geselligen Teil von Schriftführer Sigi Mattes ergänzt. Mit Wohlgefallen wurde der positive Kassenstand von Kassier Richard Dreher aufgenommen. Jugendleiter Andreas Borho berichtete von 20 Übungen der elf Jugendlichen mit einem Durchschnittsalter von 13 Jahren in der Jugendfeuerwehr. Der Probenbesuch dieser Gruppe stieg um fünf Prozent und stehe derzeit bei 83 Prozent. In der Vorausschau nannte Borho als größte Veranstaltung die Teilnahme am Kreisfeuerwehrzeltlager im Juli 2007 in Renquishausen.

... Rudolf Wuhrer befördert ...

Wenn auch ein verhältnismäßig ruhiges Jahr hinter den Männern liege, tue es gut zu wissen, dass man sich auf die Wehr verlassen könne. Es freue ihn deshalb ganz besonders, einige Beförderungen durchführen zu können. Markus Fetzer wurde Oberfeuerwehrmann, Andreas Borho und Michael Schikora konnten zu Löschmeistern gekürt werden. Anton Schnee und Richard Dreher wurden zu Oberlöschmeistern befördert.

Kreisbrandmeister Martin Hagen zeigte sich optimistisch im Hinblick auf die Beihilfe für das neue Feuerwehrmagazin. Mit dem Eintreffen des Geldes könne sicher bald gerechnet werden. Den Anwesenden gab er zusätzlich einige Verhaltensregeln für den Ernstfall. In allen Situationen sei jeder selbst für sich verantwortlich, lautete sein Appell. Zugleich nah er die Ehrungen langjähriger Wehrmänner vor. Vom Kreisfeuerwehrverband erhielt Anton Schnee für 20 Jahre Silber. Richard Dreher wurde vom Land Baden-Württemberg für 40 Jahre mit Gold ausgezeichnet. Zugleich ernannte ihn die Feuerwehrgruppe zum Ehrenmitglied. Das "Feuerwehrdiplom" vom Kreisbrandmeister und dem Kreisfeuerwehrverband erhielten für 60 Jahre Albert Betting und Heinrich Hafner.

Sieben Feuerwehrmänner, die Null oder nur einmal bei Proben gefehlt haben, bekamen das traditionelle Weizenbierglas ausgehändigt. Es sind dies: Andreas Borho, Bernhard Dreher, Richard Dreher, Manuel Hafner, Gerhard Klumpp, Marco Runge und Ludwig Schnee.

Quelle: Heuberger-Bote Ausgabe vom 01.02.2007

Kontaktieren Sie uns

Damit die Karte geladen wird, müssen Sie das Cookie für Google Maps aktivieren. Hierzu bitte unten Links auf den blauen Button mit dem Fingerabdruck klicken und unter dem Punkt "Funktional" - "Google Maps" aktivieren.

Sie haben Fragen?

* Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung


captcha
Powered by BreezingForms