112

Ihre Notrufhotline

feuerwehrsignet loewe

Logo Landkreis Tuttlingen

Logo Land Baden-Württemberg

130 Jahre Feuerwehr Denkingen - Jubiläumsfest in der Festhalle Denkingen am 11. und 12. September 2010.

Denkinger Feuerwehr löscht seit 130 Jahren

In Denkingen hat das vergangene Wochenende ganz im Zeichen der 130-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Denkingen gestanden. Beim Festakt wurden die Feuerwehrmänner für ihre Einsatzbereitschaft gewürdigt.

Kommandant Peter Fetzer eröffnete den Festakt und dankte dabei "allen Kameraden, die während der 130 Jahre der Denkinger Wehr zur Seite gestanden haben". Die Festansprache hielt Bürgermeister Rudolf Wuhrer.

Heldentum und Versagen lägen kaum enger beieinander wie bei den Rettungskräften, so der Bürgermeister. Oft seien Entscheidungen in Sekundenschnelle zu treffen, die sich im Nachhinein als richtig oder als falsch herausstellten. Neben der notwendigen Portion Glück seien es vor allem eine fundierte Ausbildung, ständige Übung und eine funktionierende technische Ausstattung, die über den Erfolg eines Einsatzes entscheiden.

"Hier kommt dem Kommandanten einer Feuerwehr eine ganz besondere Verantwortung zu", stellte Wuhrer fest. "Die Kameraden der Wehr haben zu allen Zeiten in vorbildlicher und uneigenütziger Weise für die Brandbekämpfung in der Gemeinde Sorge getragen", ergänzte er. Auch als sich das Aufgabengebiet in den letzten Jahren stark ausgeweitet habe, sei auf die Feuerwehr Verlass gewesen. Die einst bestehende Bürgerpflicht zur Brandbekämpfung erhielt durch die Feuerwehrordnungen der ehemaligen Landesherren eine entscheidende Wende. "Diesem Umstand verdanken wird die Gründung einer Feuerwehr im Jahr 1880", damals noch als Pflichtfeuerwehr, seit 1935 als Freiwillige Feuerwehr.

Schon immer seien sich die Wehren der Nachbargemeinden im Notfall zur Hilfe geeilt. So bedankte sich Wuhrer bei der Stützpunktfeuerwehr in Spaichingen und der Nachbarwehr Frittlingen ganz besonders: "Dankbar blicken wir auf 130 Jahre Mut und Einsatzbereitschaft durch die Freiwillige Wehr zurück."

Landrat Guido Wolf ging auf die Bedeutung des Ehrenamtes ein: Feuerwehrmänner würden fast nie einzeln gewürdigt werden. Deshalb zollte er ihnen Respekt.

Im Namen der Stützpunktwehr Spaichingen sprachen Kommandant Günther Schmid und für die Nachbarfeuerwehr Frittlingen, Kommandant Arno Mauch, Glückwünsche an die Denkinger aus. Die Delegation der Kirschauer Feuerwehr verband mit den Glückwünschen die Hoffnung, die Verbindungen zwischen beiden Wehren weiter auszubauen.

Am Sonntag zeigte die Feuerwehr dann beim Tag der Feuerwehr ihre Aufgabengebiete und lud die Bevölkerung zum Mitmachen und Zusehen ein.

Quelle: Schwäbische Zeitung, Ausgabe vom Montag 13. September 2010

Kontaktieren Sie uns

Damit die Karte geladen wird, müssen Sie das Cookie für Google Maps aktivieren. Hierzu bitte unten Links auf den blauen Button mit dem Fingerabdruck klicken und unter dem Punkt "Funktional" - "Google Maps" aktivieren.

Sie haben Fragen?

* Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung


captcha
Powered by BreezingForms